Menschliche Meme, journalistische Werte und was du von der CD-ROM lernen kannst

Meine neue Auswahl lesenswerter Artikel.

Ken Bone and the 4 Stages of Viral Fame
Madison Malone Kircher / Select All, Lesedauer 6 Minuten

Ein menschliches Meme zu werden, kann man nicht planen. Es passiert einfach. Wer eine exzentrische Persönlichkeit mitbringt und schnell ein großes Medieninteresse wecken kann hat die besten Voraussetzungen dafür. Mit ein bisschen Glück oder Pech startet eine Karriere, die sich in vier Phasen einteilen lässt.

Journalistic and economic values are, unfortunately, not correlated. For Now.
Frederic Filloux / Monday Note, Lesedauer 7 Minuten

Der Preis für digitale Werbung ist vor allem von der Positionierung abhängig. Die Qualität des Contents, in dessen Umfeld die Anzeigen geschaltet werden, spielt kaum eine Rolle. Algorithmen handeln in Echtzeit einen großen Teil der Werbeflächen. Sie machen keinen Unterschied zwischen Verschwörungstheorien und auf intensiver Recherche basierenden Artikeln.

How VR and the CD-ROM have more in common than you might think
Rowland Manthorpe / Wired UK, Lesedauer 7 Minuten

Wer Mitte der 90er Jahre Text, Audio, Bild und Video interaktiv verbinden wollte setzte auf die CD-ROM – ohne Zweifel das Medium der Zukunft! 20 Jahre später ist offensichtlich warum sich Online-Inhalte durchgesetzt haben. Doch was hat das alles mit VR zu tun?

RT @vine: Leave a light on

RT @martinhoffmann: Vine is dead because of Snapchat. And because of GIPHY.

Videobrillen, Amateure und Assistenten

Meine neue Auswahl lesenswerter Artikel.

Snapchat Spectacles and the Future of Wearables
Ben Thompson / Stratechery, Lesedauer 10 Minuten

Dem heute noch unverzichtbaren Smartphone blüht vielleicht das gleiche Schicksal wie dereinst dem PC. Es könnte deutlich an Relevanz für unseren Alltag verlieren. Sicher wird es weiterhin mobile Geräte geben, die sehr viel Dinge sehr gut können. Aber müssen wir sie deshalb die ganze Zeit mit uns herumtragen?

The Internet Trends Toward Crap
Brian Feldman / Select All, Lesedauer 7 Minuten

Wir, die Nutzer des Internets, sind Amateure. Wir bevorzugen Verfügbarkeit gegenüber Qualität und Komfort gegenüber Funktionalität. Das Hier und Jetzt ist uns wichtiger als Perfektion. Den daraus resultierenden Trend zum Hässlichen, halten auch große Technologiefirmen nicht auf.

Google and the Limits of Strategy
Ben Thompson / Stratechery, Lesedauer 10 Minuten

Google reagiert mit einer exklusiven Plattform für seinen Assistenten auf den Wandel der Nutzergewohnheiten. Denn geschlossene Systeme, die auf Hardware oder Sozialen Netzwerken basieren, haben den Browser als offenes Fenster zum Web abgelöst. Gleichzeitig soll so der Übergang ins “AI first” Zeitalter gelingen.

10 Jahre News Feed, junge Talente und das Internet der schlecht funktionierenden Dinge

Meine neue Auswahl lesenswerter Artikel.

Facebook’s News Feed Turns 10
Jessi Hempel / Backchannel, Lesedauer 13 Minuten

Der News Feed, eine der bedeutensten Erfindungen des Social Web, ist in die Jahre gekommen. Bei seiner Einführung regelrecht gehasst, brachte er die Nutzer dazu immer mehr Zeit auf Facebook zu verbringen. Dabei hat er den Umgang mit persönlichen Informationen grundlegend verändert, eine neue Plattform für Werbung geschaffen und den Zugang zu Nachrichten zentralisiert.

Meet Snapchat’s ‘dudeocracy’ of talent
Stuart Dredge / The Guardian, Lesedauer 6 Minuten

Snapchat arbeitet intensiv daran, Werbekunden von seiner Relevanz zu überzeugen. Professionelle Nutzer fühlen sich von der App jedoch allein gelassen. Ihnen fehlen die sonst üblichen Analyse-Werkzeuge und Möglichkeiten die Reichweite schnell zu steigern. Das macht den Dienst aber für viele Einsteiger erst interessant.

The Internet of Poorly Working Things
Jean-Louis Gassée / Monday Note, Lesedauer 6 Minuten

Es ist nicht so, dass das Internet der Dinge nicht funktioniert. Das Problem ist, dass es bisher nur hin und wieder funktioniert. Die Komplexität, die sich aus mehreren miteinander verbunden Geräten ergibt, erfordert Durchhaltewillen bei der Entwicklung. Doch den können momentan nur wenige Hersteller aufbringen.

RT @joshuatopolsky: First they ignore you, then they laugh at you, then they fight you, then they put on your video sunglasses. -Evan Spiegel

Mehr Videos, mehr Nachrichten und weniger Wahrheit

Meine neue Auswahl lesenswerter Artikel.

The Rise Of Video Is Making 2016 A Weird Year To Be A Digital Publisher
Brian Feldman / Select All, Lesedauer 7 Minuten

Der Anzeigenverkauf ist für viele Betreiber von Webseiten nicht mehr einträglich genug um gewinnbringend zu arbeiten. Auch gesponserte Inhalte können die immer größer werdenden Einnahmelücken nicht füllen. Die Rettung soll der Verkauf von Werbespots bringen. Dafür müssen aber immer mehr Video-Inhalte aufwendig produziert werden.

News is afflicted by its own climate change: It’s called social
Frederic Filloux / Monday Note, Lesedauer 8 Minuten

Seitdem sich Nachrichtenanbieter im Wettkampf um Klicks behaupten müssen, haben sie angefangen große Mengen an Infohäppchen für Social Media zu produzieren. Immer mehr Meldungen werden so auf bessere Teilbarkeit hin optimiert. Sie dienen dabei vorrangig der Bestätigung von vorgefassten Meinungen und haben die Geschwindigkeit in der wir Lieben und Hassen erhöht.

How technology disrupted the truth
Katharine Viner / The Guardian, Lesedauer 29 Minuten

Spielt die Wahrheit noch eine große Rolle? In unseren personalisierten Nachrichtenströmen wird es immer schwerer an Informationen zu geraten, die unsere eigenen Ansichten kritisch hinterfragen. Zunehmend wird das als Fakt gewertet was sich richtig anfühlt.

RT @MrAlanCooper: OH: “In the future, everyone will be outraged every 15 minutes.”

China, Chat Bots und wie man Erfolg besser misst

Meine neue Auswahl lesenswerter Artikel.

China, Not Silicon Valley, Is Cutting Edge in Mobile Tech
Paul Mozur / The New York Times, Lesedauer 7 Minuten

Viele Chinesen haben sich niemals einen PC gekauft. Für die über 600 Millionen Nutzer ist ein Smartphone oder Tablet oft der erste Computer den sie sich angeschafft haben. Dieser Umstand hat China zum führenden Land im Mobile-Business gemacht.

How Kik Predicted The Rise of Chat Bots
Scott Rosenberg / Backchannel, Lesedauer 15 Minuten

Im einem kleinen kanadischen Unternehmen arbeitet man schon seit Jahren an der Entwicklung von Software-Assistenten. Man verfolgt dabei aber eine andere Vision als Apple mit „Siri“ oder Facebook mit „M“. Bots sollen die neue Informationsquelle der Zukunft werden und dabei selber merken wann sie einem auf die Nerven gehen.

Die Welt’s analytics system deemphasizes clicks and demystifies what it considers a “quality” story
Shan Wang / Nieman Lab, Lesedauer 6 Minuten

Mehr und mehr setzt sich eine Einsicht durch: Nicht jeder Traffic ist auch guter Traffic. Nur anhand der Zahlen von Unique Visitors, Views und Page Impressions kann man nicht erkennen ob man wirklich erfolgreich war. Das interne Bewertungssystem von „Die Welt“ versucht da Abhilfe zu schaffen.